Dezimalzahlen als Brüche

Dezimalzahlen als Brüche

0,4 = \frac{4}{10}

2,25=\frac{25}{100}

0,632 = \frac{632}{1000}

Der Stellenwert der kleinsten Stelle bestimmt den Nenner.


Beispiele

Das Verwandeln von Dezimalzahlen in Brüche ist ganz leicht.

Der Stellenwert der kleinsten Stelle bestimmt den Nenner.

Hier ist ein Beispiel – Wir wollen 0,4 in einen Bruch verwandeln.

0,4=\frac{4}{10}

Der kleinste Stellenwert von 0,4 ist Zehntel (hier die 4).

Also können wir schon einen Bruchstrich machen und Zehntel als Nenner anschreiben Wie viele Zehntel haben wir?

Vier! Also schreiben wir  \frac{4}{10}


Wir haben 2,56 und wollen das in einen Bruch verwandeln.

Die kleinste Stelle sind Hundertstel (hier die 6).

Also hinschreiben.

Wie viele Hundertstel haben wir? 256 (das Komma müssen wir hier NICHT beachten!).

Also 2,56 sind   \frac{256}{100}


Wir haben 2,534 und wollen das als Bruch anschreiben.

Was ist die kleinste Stelle?

Die letzte Zahl nach dem Komma steht an der Tausendstel Stelle (hier die 4).

Also gleich einmal Tausendstel hinschreiben.

Wie viele Tausendstel haben wir? 2534!

Also  \frac{2534}{1000}