Wenn man einen Faktor mehrmals mit sich selbst multipliziert, nennt man das Produkt dieser Multiplikation eine Potenz.

Man schaut, wie oft man eine Zahl oder Variable als Faktor genommen hat (=mit sich selbst multipliziert hat).

Das „wie oft“ wird hochgestellt. Deshalb heißt das Hochzahl (x²).

Die Zahl, die als Faktor genommen wurde, heißt Basis (x²)

Die Hochzahl gibt immer an, wie oft die Zahl als Faktor genommen wurde.

Beispiel:

3 • 3 = 3²

2 • 2 • 2 = 2³

5 • 5 • 5 • 5 ,  54, usw.