Potenzieren und Kommas

Wenn man Zahlen mit Nachkommastellen potenziert, darf man nicht vergessen, dass man die Anzahl der Nachkommastellen mit der Hochzahl multipliziert.

Warum? Ganz einfach.

Das Potenzieren ist ja wie gesagt eine Multiplikation.

Eine besondere Multiplikation, bei der eine Zahl mit sich selbst multipliziert wird.


Wenn ich jetzt zum Beispiel 6,5 zum Quadrat nehme, dann muss ich 6,5 mal 6,5 rechnen.

Bei einer normalen Multiplikation haben wir dann 2 Nachkommastellen im Ergebnis.

Wenn ich 6,53 nehme, dann rechne ich 6,5 mal 6,5 mal 6,5, In diesem Fall habe ich drei Kommastellen.

Also, bei 6,52 rechne ich hier die eine Nachkommastelle (,5) mal der Hochzahl (2).

Bei 6,53 rechne ich die eine Nachkommastelle mal drei (der Hochzahl).