Jahreszinsen

Lektion Progress
0% Complete

Das eigentliche Berechnen der Zinsen ist ganz leicht, nach der Formel

\LARGE Z=\frac{K\bullet p}{100}


Wie kommen wir auf diese Formel?

Z sind natürlich die Zinsen.


Das K steht für das Kapital, also das Geld, das man ausborgen will.


Das p steht für den Zinssatz.

Das sind die Prozent vom Kapital, die man pro Jahr als Gebühr für das Ausborgen bezahlen muss.

Das klingt sehr kompliziert, ist es aber nicht!


Beispiel

Sie sehen eine Annonce von einer Bank, die einen Kredit zu 4,5 % Zinsen anbietet.

Sie möchten gerne 20.000 € ausleihen (= Kapital), wissen aber nicht, wie viel Sie dann insgesamt zurückzahlen müssen.

Das Kapital müssen Sie natürlich auch zurückzahlen, nicht nur die Zinsen 🙂 !


Aber für jetzt schauen wir nur auf die Zinsen.

Also, wenn Sie 4,5 % von 20.000 Zinsen zahlen müssen…..

1 % von 20.000 ist 20.000

20.000 dividiert durch 100, das sind 200 €.


Und 4,5 % sind dann 4,5 mal so viel!

200 x 4,5 = 900.


Der Kredit kostet Sie also im Jahr 900 €!

Nach einem Jahr müssen 20.900 € zurückbezahlt werden!


Und so haben wir auch, ohne die Formel zu lernen, unsere Formel gefunden!

Wir haben gesagt wir wollen die Zinsen wissen, also …. \large Z=
Rechnen wir uns 1 % aus. Das Kapital sind die 100 %.

Dazu müssen wir das Kapital durch 100 divideren.

\large Z=\frac{K}{100}
Jetzt haben wir 1 %, wollen aber 4,5 % wissen. Also mal p \large Z=\frac{K}{100}\bullet p
 

Und das ist unsere Formel!

 

\huge Z=\frac{K}{100}\bullet p