Negative gemischte Zahlen und negative Brüche

Wie Brüche können auch gemischte Zahlen negative Vorzeichen haben!

Wir gehen genauso vor, müssen aber besonders auf die Vorzeichen aufpassen!


Hier ist ein Beispiel:
(-\frac{2}{5})\div (-1\frac{1}{3})= Umwandeln der gemischten Zahl in einen unechten Bruch


=(-\frac{2}{5})\div (-\frac{4}{3})= Kehrwert bestimmen
Wir drehen Zähler und Nenner des zweiten Bruchs um!


=(-\frac{2}{5})\bullet(\frac{3}{4})= Vorzeichen bestimmen – Haben beide Faktoren das gleiche Vorzeichen, so ist der Wert des Quotienten positiv.

Haben beide Faktoren verschiedene Vorzeichen, so ist der Wert des Quotienten negativ.


minus\cdot minus=plus In unserem Beispiel haben wir minus mal minus, also wird das Vorzeichen positiv.


=\frac{(-2)\bullet(-3)}{5\bullet 4}=\frac{2\bullet3}{5\bullet 4}= Gemeinsamer BruchstrichWir wissen jetzt, dass das Ergebnis negativ ist und können alles gleich auf einen Bruchstrich schreiben, mit dem Minuszeichen vor dem Bruchstrich.

Statt vor dem Bruchstrich können wir den Bruchstrich auch oben setzen  oder unten.


=(\frac{2\bullet 3}{5\bullet 2\bullet 2})=(\frac{3}{5\bullet 2})=

 

Kürzen -Wir schauen ob wir gleich kürzen können. Schauen, ob Zähler und Nenner gemeinsame Faktoren haben. Mit kleinen Zahlen kann man leichter rechnen!


=\frac{3}{10} Umwandeln in gemischte Zahl
Verwandle das Ergebnis in eine gemischte Zahl wenn möglich!