Direkter Schluss – Vereinfachung

Es gibt auch eine einfachere Methode für den direkten Schluss.

Damit kann man sich den Zwischenschritt sparen.

Man muss nicht zuerst auf die Einheit und dann auf die Mehrheit rechnen, sondern man kann das gleich als eine Rechnung anschreiben.

Man kann die direkte Schlüsse auf beide Arten rechnen.

Beide bringen das gleiche Ergebnis!


Beispiel Kartoffel

4 kg Kartoffel kosten 12 €. Wie viel kosten 7 kg?

Also, wie zuvor. Wir überlegen, ob das ein direkter Schluss ist.

Ja, 7 Kilo kosten mehr als 4 kg.

Je mehr Kilos, desto mehr Euros!

Klarer Fall: direkter Schluss.


Zuerst machen wir wieder eine Tabelle.

Wir wollen jetzt x ausrechnen.

Schauen wir, welche Werte wir kennen.

In unserem Fall sind das 4, 7 und 12.


Beim direkten Schluss nimmt man die Diagonale, in der man beide Größen kennt.

Hier sind das 7 und 12 (in der € Spalte kennen wir ja den Wert von x nicht!)

Diese Werte multipliziert man miteinander (7•12).


Das Produkt (84) teilt man dann durch den anderen bekannten Wert.

Also durch 4 in unserem Fall.

Wir können diesen Rechenvorgang auch auf einmal aufschreiben.

Der Bruchstrich ersetzt das Divisionszeichen.

\LARGE x=\frac{7\bullet 12}{4}=21